News: Deutsch (German)

Israel unter Beschuss: Ein normaler Albtraum
Der abscheuliche Terror, dem Israel ausgeliefert ist, hat tiefe Wurzeln, die nicht allein mit Gewalt und Einschüchterung zu beseitigen sind. Wann sind wir bereit, uns unsere Fehler einzugestehen? Ein Gastbeitrag.
FAZ.NET 2021-5-15
Der Preis der Oliven
Die Welt geht unter und unser Autor wollte eigentlich Pizza essen. Doch Pizza gab es nicht: nur Oliven.
FAZ.NET 2020-3-30
Wartet nicht auf den Frieden, macht ihn! - FAZ
Alle in Israel reden über den Frieden. Dabei sind wir damit in Jahrzehnten keinen Schritt weitergekommen. Wir sollten aufhören, davon zu sprechen, und endlich anfangen zu handeln.
FAZ.NET 2014-7-11
Mein Haus in Warschau – die Geschichte einer Rückkehr
Zuerst hielt der israelische Schriftsteller Etgar Keret das Ganze für einen Witz: Ein polnischer Architekt offerierte ihm, in Warschau in einer schmalen Baulücke eigens für ihn ein Haus zu bauen. Doch die scheinbar schrullige Idee wurde der Auftakt zu einer existenziellen Erfahrung, von der er nun erzählt.
Neue Zürcher Zeitung 2012-11-30
Der Mann in der Lücke
Seine Mutter überlebte das Ghetto in Warschau. Nun reist der israelische Schriftsteller Etgar Keret dorthin zurück. Er bekommt ein Haus – das schmalste der Welt.
ZEIT ONLINE 2012-10-30
Geschichten, die die Gegenwart vergessen machen
Mit "Plötzlich klopft es an der Tür" hat der israelische Schriftsteller Etgar Keret nach einer längeren Schreibpause zur Prosa zurückgefunden. Seine von Alltagserlebnissen inspirierten Kurzgeschichten zeugen von der wunderbaren Gabe, auf wenigen Seiten die Augen zu öffnen für viele Zwänge und ebenso viele Auswege.
Deutschlandfunk 2012-10-25
Proteste: Alles nur wegen der Miete
Sie dachten, sie seien eine Minderheit, doch dann waren Hunderttausende auf den Straßen Tel Avivs. Aus spontanem Protest könnte ein großer Aufbruch werden. Von E. Keret
ZEIT ONLINE 2011-8-5